Alle Serviceleistungen erledigen Sie in der Geschäftsstelle der VGem. Offingen, Marktstr. 19, 89362 Offingen (Rathaus Offingen)



Nachrichten

Aktuelles aus dem Gemeinderat

Sitzung von 26. Februar 2021: Das ist in den kommenden Wochen bei der Erweiterung des Kindergartens geplant

 

Zunächst hatte Bürgermeister Tobias Bühler die Beschlüsse aus dem nichtöffentlichen Teil der Januarsitzung bekanntgegeben – die meisten betrafen den Anbau des Kindergartens. Unter anderem hatte der Gemeinderat die Vergabe der Baumeister-, der Zimmerer, der Sanitär- und der Elektroarbeiten beschlossen, ebenso wie für die Küche, die Heizungs- und die Lüftungsinstallation sowie für den Aufzug und den Blitzschutz. Inzwischen stehen in der Schulstraße der Bauzaun und die ersten Container. Für sechs bis neun Monate wird diese nur einseitig – vom Dorflädle zur Hauptstraße – befahrbar sein. Anfang März ist die Sperrung der Tiefgarage vorgesehen, der Zugang zum Kindergarten wird später über den hinteren Eingang beziehungsweise über die Zugänge in den Außenbereich erfolgen. Wichtig ist, Raum zu schaffen, auch im Hinblick auf die Corona-Pandemie. Unter anderem werden die Vorschulkinder in das Museum einziehen, ein Teil der Tiefgarage wird als Lagerfläche dienen. Im selben Zug sprach Bürgermeister Bühler auch auf den Schulbetrieb in der Grundschule an: Er vermisse seitens der Staatsregierung konkrete und frühzeitige Aussagen der Staatsregierung gegenüber Schule, Lehrer und Sachaufwandsträger. Gleichzeitig kritisierte er die Vorgabe eines Unterrichts nach Stundenplan. Viel wichtiger wäre es, wenn sich die Lehrer auf das Wesentliche und damit auf die Hauptfächer konzentrieren könnten.

Wegen der Corona-Pandemie konnte bei der Freiwilligen Feuerwehr Gundremmingen bisher keine Dienstversammlung und damit auch nicht die vorgesehene Neuwahl des Ersten Kommandanten stattfinden. Der Gemeinderat bestätigte Markus Wecker als Notkommandanten, solange, bis eine ordentliche Wahl wieder stattfinden kann. Zweiter Kommandant ist nach wie vor Sebastian Fischer – seine Amtszeit endet am 31. Januar 2024.

Sozusagen eine Formsache war der Beschluss zur Neufassung der Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter. Die Einführung einer weiteren Straßenkategorie (Gruppe A) durch den Gesetzgeber bringt lediglich eine Verschiebung der anderen Straßengruppen mit sich. Die Reinigungsflächen der Hauptstraße und der Lauinger Straße (jetzt Gruppe B) beziehen sich auf die Gehwege, Grünstreifen, von der Fahrbahn getrennte Parkstreifen und auf die Fahrbahnränder. Bei den anderen Straßen (jetzt Gruppe C) erstreckt sich die Fläche zusätzlich bis zur Fahrbahnmitte. Zur Sprache kam dabei erneut die Verunreinigung der Gehwege durch die Hinterlassenschaften von Hunden. Einmal mehr erinnerte Bürgermeister Bühler an ein fälliges Verwarngeld, wenn Hundebesitzer diese nicht entfernten.

Beschlossen wurde auch die Einbeziehungssatzung „Bachstraße – Ost“, außer- und überplanmäßigen Ausgaben im Rahmen der Haushaltsrechnung 2020 wurde nachträglich zugestimmt. Unter anderem hatten sich diese durch den erhöhten Personalaufwand, bedingt durch zusätzliche Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie, ergeben.

zurück