Nachrichten

Am Ende gab es Rosen für alle

Junge Musikerinnen und Musiker aus drei Musikschulen geben ein glänzendes Konzert

 

Klaus Schlander, der Leiter der Musikschule Gundremmingen, Offingen, Rettenbach hatte am ersten Sonntag im Mai im Kulturzentrum nicht zu viel versprochen: Kein Grillen auf der Terrasse oder an einer langen Schlange vor der Eisdiele zu warten. Diejenigen, die sich dazu entschieden hatten, ein Konzert voller aufregender Musik zu erleben, hatten nämlich die richtige Entscheidung getroffen. Für das Konzert junger Talente im Rahmen des musikalischen Frühlings hatten die jungen Musikerinnen und Musiker der Musikschule Gundremmingen, Offingen, Rettenbach, der Musikschule Günzburg unter der Leitung von Joe Gleixner und der Sing- und Musikschule Ichenhausen unter der Leitung von Hermann Schwarz anspruchsvolle und ganz besonders herausfordernde Stücke vorbereitet. Diese präsentierten die Jugendlichen nicht nur in glänzender Weise, sie bewiesen auch, dass nicht nur musikalische Begabung, sondern viel Fleiß und Disziplin die Grundlage dazu bilden. Der Dank Schlanders galt aber auch den Gesangs- und Instrumentallehrern, die diese Eigenschaften unterstützen. Und natürlich auch den Jungmusikern: Begleitet vom großen Applaus des Publikums erhielt am Ende erhielt jeder eine Rose.

Die jungen Talente der drei Musikschulen im Einzelnen:

 

Musikschule Gundremmingen, Offingen, Rettenbach:

 

Jonas Pfister, Tenorsaxophon: Concertino Nr. 25, Julien Porret

Alina Gehl, Klavier: Schneeglöckchen, P. Tschaikowsky

Simon Musselmann, Gitarre: Koyunbaba 4. Satz, Carlo Domeniconi

Marie Kattai, Querflöte: Concertino Nr. 1, Gustav Gunsenheimer

Blechbläserensemble mit Sophie Groß, Max Berger, Lukas Grimm, Felix Berger und Michael Schieferle:

Scherzo, John Cheetham und Wilhelm Tell, G. Rossini 

 

Musikschule Günzburg:

 

Benedicte Marian und Pia Wagner, Harfe: Ballade Irlandaise Fleurs de Noel, Dominig Bouchaud

Samuel Wallburger, Violine: Concerto a-moll 1. Satz, Antonio Vivaldi

Paula Reiter, Gesang: Halleluja, Leonard Cohen

Svenja Mae Winter, Klavier: Rondo a-Dur, Johann Baptist Vanhal

Saxophon-Quartett mit David Styb, Lina Koch, Samuel Braun und Elijah Andreula: Oh Lady be good, George Gershwin

 

Musikschule Ichenhausen:

 

Jakob Rudisch, Horn, und Benjamin Wolf, Klavier: 3 Miniaturen, Friedrich Milde

Michael Felber, Klavier: Clair de Lune, Claude Debussy

Katharina Veit, Klarinette: Four short Pieces 3. und 4. Satz, Howard Ferguson

Anna Koch, Gitarre: Un Dia de Noviembre, Leo Brouwer

zurück