Nachrichten

Ein Engel erinnert an die Verstorbenen auf dem kirchlichen Friedhof

Mit einem Ort der Erinnerung sollen ihre Namen nicht in Vergessenheit geraten

 

Allerheiligen ist der Tag an dem wir unserer verstorbenen Angehörigen gedenken. Allerheiligen war in der Gemeinde Gundremmingen auch der Tag, an dem der Engel am kirchlichen Friedhof feierlich eingeweiht und gesegnet wurde.

Es ist nicht einfach, wenn die Entscheidung getroffen werden muss, ein Grab zu versetzen oder gar aufzugeben. Manchmal erinnert vielleicht noch ein kleines Grablicht im Kies an die Stelle, wo sich zuvor ein solches befand und ein Verstorbener ruht. Mit der Umgestaltung des kirchlichen Friedhofs war unserer Gemeinde eines ganz besonders wichtig: Die Namen der dort bestatteten Verstorbenen dürfen niemals verloren gehen. Jetzt soll der von dem Künstler Sándor Kecskeméti geschaffene Engel die Erinnerung an sie bewahren. Kleine Schilder, mit ihren Namen versehen und am Sockel angebracht, werden dafür sorgen, dass diese nicht in Vergessenheit geraten. Der Engel steht mit einem Fuß auf dessen oberster Stufe. Mit dem anderen hat er diese und damit das Irdische, verlassen. Seine goldenen Flügel bereits zum Abflug weit ausgebreitet, ist sein Blick in die Weite des Donautals gerichtet. Der Engel hat kein Gesicht – jede einzelne Person, ob Mann oder Frau, könnte mit ihm in Verbindung gebracht werden. „Der Engel ist gleichsam die Seele des Menschen“, wandte sich Geistlicher Rat Pfarrer Richard Harlacher an die zahlreichen Gläubigen, bevor er ihn zusammen mit dem evangelischen Pfarrer Friedrich Martin segnete. Gleich einem Aufsteigen in den Himmel nach dem Tod, stelle der Engel den Übergang vom Irdischen zum Himmlischen dar. „Die Gemeinde hat uns etwas Großartiges geschenkt, etwas, das über den Tod hinausgeht“, fügte Pfarrer Harlacher hinzu. Sophie Groß umrahmte die Einweihung feierlich mit zwei Chorälen an der Trompete.

Mit dem Engel ist ein Ort der Erinnerung geschaffen worden. Die auf dem kirchlichen Friedhof bestatteten Verstorbenen werden durch ihn nicht in Vergessenheit geraten.

 

 

zurück