Nachrichten

Wir haben es geschafft

Das Dorflädle rückt immer näher.

Am Donnerstag, den 24.11.2016 fand die Gründungsversammlung für unseren Dorfladen statt.

 

Der Einsatz der Arbeitskreises Dorfladen, aber auch der der Gundremminger Bürger hat sich gelohnt. Jetzt gibt es die „Gundremminger Dorflädle UG“ und ein Logo hat das „Lädle“ nun auch. „Ganz nah, alles da“ steht um die in leuchtendem Gelb strahlende Sonne. Die Gesellschaftsform lautet: Unternehmergesellschaft (UG) und Still. Mit der Gründungsversammlung am letzten Donnerstag im November im Auwald-Sportzentrum  wurde der Beschluss über den Inhalt des Vertrages gefasst und dieser unterzeichnet. Für die Realisierung war ein Startkapital in Höhe von 80 000 Euro notwendig. Insgesamt wurden von Dass das Interesse an einem Dorfladen in Gundremmingen nach wie vor ungebrochen ist, zeigten die fast 200 Anwesenden. Um sich zu als stille Gesellschafter zu registrieren, herrschte bereits im Eingangsbereich reger Andrang.

Geschäftsführer Willi Schiele brachte es auf den Punkt: „Es soll eine Einrichtung für die ganze Bevölkerung sein, ob Kind oder Senior, ob mit oder ohne Handycap.“ So sahen es auch die Teilhaber: Gerade für die älteren Bürger sei das „Lädle“ enorm wichtig. Das „Einkaufskörble“ aufs Fahrrad oder ins „Wägale“ und ab zum Einkaufen – natürlich im eigenen Ort. Aber auch zur Pflege von Kontakten. Damit soll nicht nur die Möglichkeit für einen Tee oder für ein Kaffeekränzchen gegeben sein, es soll auch regelmäßig ein Weißwurstfrühstück stattfinden. Und eine heiße Theke für ein warmes Mittagessen ist ebenfalls geplant.

Wie werden die Einlagen verwendet? Unter anderem für die Einrichtung, mit Regalen, Kühlgeräten und natürlich mit einer Theke für Wurst, Käse und Backwaren. Mittels eines EC-Cash-Gerätes soll es übrigens auch möglich sein, einen Betrag in Höhe von bis zu 200 Euro abzuheben. Erste Personalgespräche für die Marktleitung haben inzwischen bereits stattgefunden. Was die angeschriebenen regionalen Lieferanten betrifft, werden diese nach einem festgelegten Verfahren ausgewählt werden. Jetzt sind es die Bürger, die es geschafft haben und die haben allen Grund zur Freude, auch wenn es noch ein bisschen dauern wird. Fest steht jedoch: Im zeitigen Frühjahr wird das Gundremminger Dorflädle eröffnen. Fest steht aber auch: Die Gundremminger müssen weiter zusammenhalten, damit auch sein Fortbestehen gesichert ist.

212 Personen Anteilsscheine in Höhe von 85.800 Euro gezeichnet, was mehr als von jedem zweiten Haushalt entspricht.

zurück