Wahlhelfer gesucht

Sie kennen den Spruch „nach der Wahl ist vor der Wahl“ ?


Bitte unterstützen Sie Ihre Kommune als Wahlhelfer/innen

 


Die allgemeinen politischen Wahlen in jeder Mitgliedsgemeinde im Sprengel des VGem.-Gebietes werden in zahlreichen Wahllokalen durchgeführt. Für jedes Wahllokal (auch Briefwahl) muss ein Wahlvorstand gebildet werden, der sich aus einer/einem Wahlvorsteher/in, Stellvertreter/in, Schriftführer/in und mindestens 3 Beisitzer/innen zusammensetzt. Bei der Arbeit im Wahlvorstand durch die Wahlhelfer handelt es sich um ein Ehrenamt, für deren Tätigkeit ein Erfrischungsgeld von 100 € bzw. 80 € gewährt wird.

 

Mitglied eines Wahlvorstands kann jede Bürgerin bzw. jeder Bürger werden, die/der am Wahltag wahlberechtigt ist.


Interessentinnen und Interessenten, die im Wahlvorstand oder Briefwahlvorstand mitarbeiten möchten, dürfen sich gerne mit einer kurzen Email an wahlamt@offingen.de oder unter der Telefonnummer 08224/9697-12 oder 08224/9697-13 bei den Sachbearbeiterinnen Tophofen, Mayr und Brenner melden.


Der/die Wahlhelfer/in hat sich neutral, verschwiegen und unparteiisch in der Wahrnehmung des Amtes zu verhalten. Für die Aufgaben im Wahlvorstand erhalten Sie eine eigene Schulung, um Sie vorzubereiten auf:

 

Sorge für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl
Sorge für Ruhe und Ordnung im Wahlraum
Überprüfung der Wahlberechtigung auf Grund des Wählerverzeichnisses
Überprüfung von Wahlscheinen
Ausgabe des Stimmzettels
Vermerk über die Wahlteilnahme im Wählerverzeichnis
Freigabe der Wahlurne für den Einwurf des Stimmzettels,
Gegebenenfalls Hilfeleistung bei Stimmabgabe von Wählerinnen und Wählern mit Behinderung
Zählung der Wähler
Zählung der Stimmen
Ermittlung des vorläufigen Wahlergebnisses im Rahmen einer sogenannten Schnellmeldung
Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk


Wir danken bereits jetzt für Ihre Unterstützung.