Wissenswertes

Lage

Im Landkreis Günzburg, Regierungsbezirk Schwaben, im Freistaat Bayern liegt Gundremmingen (458 m über dem Meeresspiegel) am Südrand des breiten Donautales am Ausgang des Mindeltales. Den Ort umsäumt im Süden und Osten bunter Mischwald. Dieser gehört zum Naturpark "Augsburg-Westliche Wälder". Aber auch die bei der Donau gelegenen Auwälder, die wegen ihrer außerordentlichen Bedeutung für die Reinhaltung der starken Grundwasserströme und für den Klima- und Errosionsschutz in ihrer Gesamtheit unersetzlich sind, wurden zum Bannwald erklärt und unterliegen damit einem besonderen Schutz.

Fakten zu Gundremmingen

Bundesland: Bayern

Regierungsbezirk: Schwaben

Landkreis: Günzburg

Verwaltungsgemeinschaft: Offingen

Höhe: 437 m ü. NN

Fläche: 10,84 km²

Einwohner: 1.542 (Stand 30.06.2013)

Bevölkerungsdichte: 142 Einwohner je km²

Postleitzahl: 89355

Vorwahl: 08224

Kfz-Kennzeichen: GZ

Gemeindeschlüssel: 09 7 74 136

 

Adresse der Gemeindeverwaltung:

Rathausplatz 1

89355 Gundremmingen

Webpräsenz: www.gundremmingen.de

Bürgermeister: Tobias Bühler

Link: geoportal.bayern.de/bayernatlas

Das Gundremminger Wappen

Unser Wappen
Originalauszug aus dem Antwortschreiben der Generaldirektion der staatlichen Archive Bayerns

Die Beschreibung des neuen Wappen lautet:

Über goldener Zinnenmauer mit Torturm im Schildfuß

in Blau ein goldenes Atomsymbol

Der Inhalt des Hoheitszeichens ist wie folgt zu begründen:

Gundremmingen ist weithin bekannt als Standort eines Kernkraftwerkes, das schon kurze Zeit nach seiner Errichtung als wesentlicher Faktor innerhalb der Gemeinde zu gelten hat. Im Wappen wird dies durch das in der Kommunalheraldik eingeführte und gut darstellbare Atomsymbol wiedergegeben. Die in der Gemeindemarkung bereits seit vorgeschichtlicher Zeit nachgewiesene Besiedlung - in der Flur Bürgle befindet sich eine wichtige römerzeitliche Ausgrabungsstätte - wird durch eine streng stilisierte Mauer mit Torturm repräsentiert; formal ist die Zeichnung dem erschlossenen Aufriß des festungsartigen römischen Bauwerkes auf der Höhe "Bürgle" nachgebildet.

(laut dem Originalauszug aus dem Antwortschreiben der Generaldirektion der staatlichen Archive Bayerns)

 

Das Wappengedicht von Paul Thaller:

Das Wappen von Gundremmingen ist ein Gedicht

Das Kernkraftwerk in Gundremmingen kennt jeder sehr wohl,
dafür findet sich im Wappen auf blauem Hintergrund ein goldenes Atomsymbol.

Die Lage dieses Symbols beschreibe ich gern noch genauer,
es liegt nämlich genau über einem Turm mit einer goldenen Zinnenmauer.

In diese Mauer ist in der Mitte ein Torturm integriert,
durch beides zusammen wird eine wichtige römerzeitliche Ausgrabungsstätte in der
Flur Bürgle repräsentiert.

Formal ist die Zeichnung in sicherlich nicht wenigen Arbeitsstunden
dem erschlossenen Aufriss des festungsartigen römischen Bauwerks
nachempfunden.

Paul Thaller
Gedichte und Texte für jeden Anlass
Hochzeiten, Geburtstage, Jubiläen, usw.
Münchener Str. 15
85107 Baar-Ebenhausen
Tel. 08453/8984
www.verserl-paule.de