Alle Serviceleistungen erledigen Sie in der Geschäftsstelle der VGem. Offingen, Marktstr. 19, 89362 Offingen (Rathaus Offingen)



Nachrichten

Bekanntmachung

Bekanntmachung

 

der am Donnerstag, den 25.07.2024 um 19:00 Uhr

im Sitzungssaal des Rathauses Gundremmingen stattfindenden

Sitzung des Gemeinderates Gundremmingen

 

Gundremmingen, 19.07.2024

 

Öffentlicher Teil:

 

1. Genehmigung der öffentlichen Sitzungsniederschrift vom 27.06.2024

2. Bekanntgabe von nichtöffentlichen Beschlüssen aus der vergangenen Sitzung

3. Haushaltssatzung mit Haushaltsplan 2024 - Beschlussfassung

4. Bebauungsplan Hummeläcker - Musternotarvertrag

5. Sonstiges

 

Der Sitzung schließt sich ein nichtöffentlicher Teil an.

 

Tobias Bühler

Erster Bürgermeister

Frühschoppen

Frühschoppen und Kaffee-Klatsch am Kulti

Aktuelles aus dem Gemeinderat. Sitzung vom 27. Juni 2024

Die Gemeinde beginnt Planungen für einen umfassenden Hochwasserschutz!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

ich bin froh und dankbar, dass bei dem Jahrhunderthochwasser keine Menschen in Gundremmingen verletzt wurden. Es hat aber auch gezeigt, dass die Gundremmingerinnen und Gundremminger zusammenstehen. Viele haben weit über ihre Belastungsgrenzen hinaus geholfen und ich will mich bei allen noch einmal bedanken. Der Schaden ist immens, aber wir werden handeln. Starkregen- und Hochwasserereignisse kommen immer häufiger vor. Wir werden ein umfassendes Hochwasserschutzkonzept erarbeiten. Dazu braucht es Fachwissen und Erfahrung, aber auch die Erkenntnis, welche die Schwachstellen sind. Wir werden dazu ein geeignetes Fachbüro beauftragen. Ein solches Konzept entsteht sicherlich nicht von heute auf morgen, aber wir werden zeitnah in die Planungen einsteigen, auch im Hinblick auf Fördermöglichkeiten. Wir werden Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger dabei regelmäßig über den aktuellen Stand informieren.  

(mehr lesen)

Förderverein Gundremmingen Aktiv e. V.: Anträge zur Hochwasserhilfe ab sofort verfügbar

Der Förderverein Gundremmingen freut sich bekanntzugeben, dass ab sofort bis Ende Juli die Anträge zur Hochwasserhilfe für betroffene Bürgerinnen und Bürger zum Download auf der Homepage der Gemeinde www.gundremmingen.de bereitstehen. Zudem sind gedruckte Exemplare im Rathaus erhältlich.

In diesen herausfordernden Zeiten möchten wir ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender aussprechen. Ihre großzügige Unterstützung und der bemerkenswerte Zusammenhalt unserer Gemeinde sind ein starkes Zeichen der Solidarität.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Tobias Bühler

1. Vorsitzender Förderverein Gundremmingen Aktiv e. V.

Staatlich Finanzhilfe für existenzbedrohende Schäden

Informationen zur Beantragung der sogenannten Notstandsbeihilfen sind ab sofort auf der Website des Landkreises Günzburg unter

https://www.landkreis-guenzburg.de/hochwasser-im-landkreis-gunzburg/soforthilfe/ zu finden.

 

Zu Beantragung der Notstandsbeihilfen aus dem „Härtefonds Finanzhilfen“ steht – wie bereits bei den Soforthilfen „Haushalt/Hausrat“ und „Ölschäden“ – ein digitales Antragsformular bereit.

(mehr lesen)

Vermittlung von Trocknungsgeräten

 

Um die Bürger, die vom Hochwasser betroffen sind, zu unterstützen, vermittelt der Landkreis Günzburg den Kontakt zu einer Firma, die Trocknungsgeräte bereitstellen kann.

Mit diesem Formular können Betroffene sich registrieren:

Bestellung Trocknungsgeräte

 

https://formulare.landkreis-guenzburg.de/frontend-server/form/provide/804/

 

Aufgrund der zu erwartenden hohen Nachfragen bitten wir um Verständnis, dass es zu Wartezeiten kommen kann. Die Kosten müssen von den Bürgern selbst getragen werden.

 

Hochwasserhilfe: Zentrale Anlaufstelle im Rathaus Gundremmingen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

das Hochwasser hat uns in Gundremmingen voll erwischt. Stand jetzt geht das Wasser zurück und wir können die kommenden Tage gemeinsam mit dem „großen Aufräumen“ beginnen.

 

Im Rathaus wurde eine zentrale Anlaufstelle eingerichtet die die Aufräumarbeiten koordiniert.

 

Hilfesuchende und Helfer sollen sich bitte

im Rathaus melden, dort wird alles eingeteilt.

 

Unter folgenden Nummern ist das Rathaus erreichbar:

08224 / 96 80 13  oder     0176 607 221 88

 

Die Ausgabe der Wasserpumpen wird ebenfalls im Rathaus geregelt.

  • Jeder der eine freie Pumpe hat bitte im Rathaus melden
  • Jeder der eine Pumpe braucht auch im Rathaus melden, die Feuerwehr wird dies dann koordinieren

 

Wichtige Info zur Müllentsorgung:

Bei der Firma Baur & Söhne stehen Container bereit, zur Entsorgen von Sperrmüll.

 

Nicht mehr benötigte Sandsäcke bitte an´s Raiffeisen Lagerhaus zurückbringen und auf die bereitgestellten Europaletten stapeln.

 

Unsere dringende Bitte an die gesamte Bevölkerung:

 

Bitte achten Sie darauf dass keine Autos, Anhänger oder Sperrmüll die Straßen und Wege versperren, da die Feuerwehr weiterhin mit großen Fahrzeugen durch die Straße fahren muß.

 

Wir haben durchaus Verständnis, dass sich jeder ein Bild der Lage machen möchte, hier jedoch meine GROSSE BITTE: Achten Sie darauf dass Sie keine Einsatzkräfte beeinträchtigen und bringen Sie sich selbst auf keine Fall in Gefahr!

 

Es gibt nicht´s Schlimmeres als SCHAULUSTIGE!!!!

 

Vielen Dank für Ihre tatkräftige Hilfe!!

 

Tobias Bühler

1. Bürgermeister

40 Jahre Partnerschaft zwischen Gundremmingen und Ahuillé

Am vergangenen Wochenende reisten 54 „Gundremminger“ nach Frankreich um ein bedeutendes Jubiläum für die Gemeinden Gundremmingen und Ahuillé, die seit nunmehr 40 Jahren eine enge Partnerschaft pflegen, zu feiern.

Der Besuch, der vom 8. bis zum 12. Mai stattfand, war geprägt von herzlichen Begegnungen und tollen Erlebnissen. Bereits die Anreise der 54 Teilnehmern war spannend, denn 4 Personen reisten auf ganz außergewöhnliche Weise an: Sie traten die lange Reise von über 1.100 Kilometer mit zwei historische MB-Tracs an – eine symbolische Geste, die die Verbundenheit der beiden ländlichen Gemeinden unterstreicht. Weitere 15 Teilnehmer entschieden sich für eine umweltfreundliche Anreise per Fahrrad, was die nachhaltige Ausrichtung der Partnerschaft betonte. Die Radlgruppe reiste mit dem Zug nach Orleans um von dort, gemeinsam mit den Traktoren als „Begleitfahrzeuge“, die 340 Kilometer nach Ahuillé zurück zulegen. Die übrigen 35 Fahrtteilnehmer stiegen in Günzburg in den Zug ein und wurden am Bahnhof in Laval von ihren Gastfamilien in Empfang genommen.

Während ihres vier tägigen Aufenthalts in Ahuillé wurden die Gäste aus Gundremmingen herzlich empfangen und erlebten ein abwechslungsreiches Programm. Die französischen Freunde organisierten einen Tagesausflug zu einer Pferdezuchtanlage und eine große Jubiläumsfeier. Neben offiziellen Empfängen blieb noch genügend Zeit um sich mit den Gastfamilien auszutauschen und die zum Teil jahrelangen Freundschaften zu pflegen. Die gemeinsamen Aktivitäten trugen nicht nur zur Feier des Partnerschaftsjubiläums bei, sondern förderten auch den Austausch von Ideen und Erfahrungen zwischen den beiden Gemeinden.

Bürgermeister Bühler äußerte sich erfreut über den gelungenen Besuch: "Die Partnerschaft zwischen Gundremmingen und Ahuillé ist ein kostbares Gut, das über die Jahre hinweg gewachsen ist. Der Besuch unserer Freunde in Ahuillé hat dazu beigetragen, diese Bindungen weiter zu stärken und neue Impulse für zukünftige gemeinsame Projekte zu setzen."

Der Besuch der „Gundremminger“ in Ahuillé war nicht nur ein Anlass zum Feiern, sondern auch eine Gelegenheit, die Bedeutung von internationaler Freundschaft, Zusammenarbeit und Verständigung zu betonen. Die deutsch-französische Partnerschaft ist auch nach 40 Jahren nach wie vor ein wichtiges Fundament des heutigen Europas. Das gegenseitige Kennenlernen fördert das Verständnis für die andere Kultur und trägt damit wesentlich zur Friedensarbeit und europäischen Verständigung bei.

Nach 4 spannenden Tagen in Ahuillé ging´s am Sonntagmorgen wieder mit dem Zug zurück in die Heimat, jedoch nicht ohne eine „Spritztour“ durch Paris. Den 4 stündigen Aufenthalt nutzte die Gruppe um bei einer Bustour interessantes über die bekanntesten Sehenswürdigkeiten zu erfahren.

Gundremmingen freut sich schon heute auf den nächsten Besuch!         

(mehr lesen)

Unser Gundremminger Maibaum ist beim großen Maibaum-Voting der Günzburger Zeitung dabei!

Nun heißt es für ganz Gundremmingen: Mitmachen und gewinnen!

Beim großen Maibaum-Voting der Günzburger Zeitung und der Mittelschwäbischen Nachrichten winken natürlich nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch Preise:

Die Radbrauerei Günzburg stellt für die ersten drei Platzierten Preise zur Verfügung – natürlich in flüssiger Form.  

Die Siegerpreise gehen an die Aufsteller der schönsten Bäume.

Seit Montag den 6. Mai läuft eine Woche lang die Abstimmung auf der Homepage der Günzburger Zeitung

https://www.augsburger-allgemeine.de/guenzburg/landkreis-guenzburg-ab-sofort-abstimmen-fuer-den-schoensten-maibaum-im-landkreis-id70623551.html

und am Ende wird der schönste Baum im Landkreis Günzburg gekürt.

Zum Abstimmen einfach den Link öffnen und auf das Bild vom Gundremminger Maibaum klicken.

40 Jahre im Kindergarten Gundremmingen

Wir gratulieren Heidi Vogel recht herzlich zum 40. Dienstjubiläum!

Man kann sich kaum vorstellen, was sich in den vergangen 40 Jahren im Kindergarten Gundremmingen alles verändert hat. Heidi Vogel hat es miterlebt und könnte vermutlich stundenlang davon erzählen. Viele der aktuellen Kindergarteneltern hat sie bereits als Kindergartenkinder kennen gelernt.

Wir danken Heidi Vogel für Ihren Einsatz und wünschen Ihr weiterhin viel Freude im Kindergarten Gundremmingen

Ausbau der Eichbrunnenstraße und Gartenstraße

Sehr geehrte Anlieger der Eichbrunnenstraße und Gartenstraße,

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

die Arbeiten für den Bauabschnitt 1 Ausbau der Eichbrunnenstraße und Gartenstraße beginnen in der KW 18 (letzte Aprilwoche) und somit leider auch unvermeidbare Beeinträchtigungen für Sie. Von der Gemeinde Gundremmingen wurde für die Planung das Büro Kapfer Ingenieure GmbH und für die Bauausführung die Firm Georg Kranzfelder GmbH beauftragt. Die Firma Kranzfelder ist ebenfalls von der LEW und Telekom beauftragt worden, so dass vor Ort nur eine Firma tätig ist.

Während der Bauzeit werden die Eichbrunnenstraße und auch die Gartenstraße gesperrt.

Ich bitte dies zu beachten.

 

 

Ein grober Einblick in den Terminplan:

 

April/Mai KW 18                                          Fräsen der Asphaltoberfläche, 1 Tag

Mai bis Anfang Juli                                      Kanalbau und Wasserleitungsbau

Anfang Juli bis Anfang August                    Wasserleitung Hausanschlüsse

September                                                  Sparten (Gas,Telekom,LEW)

Oktober bis Anfang November                   Straßenbau

 

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und hoffe auf einen reibungslosen Bauablauf.

Ihr Tobias Bühler

1. Bürgermeister

Aktuelles aus dem Gemeinderat

Sitzung vom 28. März 2024: Gremium erteilt Bauanträgen in Verbindung mit dem Zwischenlager nicht das gemeindliche Einvernehmen

 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

um es vorwegzunehmen: Das Interesse der Gemeinde Gundremmingen an einer Erweiterung des Kernkraftwerks bezüglich eines Zwischenlagers geht gegen Null. In der Sitzung im März wurden im Gemeinderat erneut Bauanträge zu geplanten Maßnahmen behandelt. Keinem wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt, zudem lagen berechtigte Gründe vor, die dagegensprachen.

Worum es konkret geht: Beabsichtigt ist der Neubau eines Wach- und Zugangsgebäudes mit Sicherungszentrale und LKW-Schleuse, das Errichten eines Schaltanlagengebäudes mit Netzersatzanlage und Lager, einer Sicherungszaunanlage sowie einer Umspannanlage.

(mehr lesen)

Einladung zur Frühjahrsversammlung des Ortsverschönerungsvereins Gundremmingen e.V.

am 16.04.2024

um 19 Uhr

im Kulturzentrum

(mehr lesen)

Kindergartenkinder flechten mit den Gästen der Tagespflege Osterkörbchen

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

wie in jedem Jahr haben die Kindergartenkinder auch in diesem wieder Osterkörbchen geflochten. Einige der Vorschulkinder haben die Gäste der Tagespflege besucht, um mit diesen gemeinsam zu flechten und natürlich auch, um zu zeigen, was sie können. Die Idee dazu hatte unsere Kita-Leiterin Gurbet Kilinc und das kam sowohl bei den Kindern als auch bei den Seniorinnen und Senioren hervorragend an. Für beide Seiten war es eine schöne Aktion, alle waren konzentriert und aufmerksam bei der Sache und es herrschte ein richtiges Leben und Miteinander. 

(mehr lesen)

Aktionstag der Spielvereinigung am 23.03.24

Wir machen uns bereit für ein sportliches 2024 und laden

Mitglieder, Aktive, Gönner und Freiwillige ins Auwald Sportzentrum

zum Aktionstag am 23.03.24 ab 8:30 Uhr ein.

An diesem Tag wollen wir gemeinsam unser Sportheim und die

Außenanlagen auf Vordermann bringen.

Viele Hände, schnelles Ende!

Für Getränke und Verpflegung ist gesorgt!

 

Auf Euer kommen freut sich die Vorstandschaft

 

Gemeinderat

Schweigeminute für Heike Eggenmüller-Hörsch

 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

am 26. Februar verstarb unsere langjährige Gemeinderätin und frühere Dritte Bürgermeisterin Heike Eggenmüller-Hörsch. Bei der Sitzung des Gemeinderats am 29. Februar herrschte tiefe Betroffenheit. Ein Bild und eine Kerze erinnerten an die vergangenen knapp 22 Jahre, in denen Heike Eggenmüller-Hörsch hier im Sitzungssaal unseres Rathauses die Geschicke der Gemeinde Gundremmingen aktiv mitgestaltet hatte. Sie war eine aufrechte und kämpferische, aber auch humorvolle Gemeinderätin, der das Wohl der Menschen in „ihrem Gundremmingen“ stets am Herzen lag. Seit 2002 nahm sie an insgesamt 410 Sitzungen teil, von 2014 bis 2020 vertrat sie zudem als Dritte Bürgermeisterin von Gundremmingen die Interessen unserer Gemeinde nach außen. Während dieser Zeit übernahm sie auch als Delegierte in der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Offingen Verantwortung.

Heike Eggenmüller-Hörsch hat nicht nur durch ihr Mitwirken an politischen Entscheidungen die Gemeinde Gundremmingen geprägt, gerade für die Schwächeren in unserer Gesellschaft hatte Sie stets ein offenes Ohr. Dazu zählen vor allem ihr Einsatz für soziale Zwecke und die Aktionen, die sie ins Leben rief: vom Organisieren von Weihnachtspäckchen für den Weihnachtstruck des Radiosenders Antenne Bayern in Zusammenarbeit mit den Johannitern bis hin zur Koordination der Hilfstransporte nach Amatrice in der italienischen Provinz Rieti im Jahr 2017 nach dem verheeren Erbeben.

Mit einer Schweigeminute gedachte der Gemeinderat seiner verstorbenen Gemeinderätin. Die Gemeinde Gundremmingen wird Heike Eggenmüller-Hörsch stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

Tobias Bühler

Erster Bürgermeister der

Gemeinde Gundremmingen

Nachruf

Die Gemeinde Gundremmingen trauert um

 

Frau Heike Eggenmüller-Hörsch

 

einer aufrechten, kämpferischen und humorvollen Gemeinderätin, die nach einem langen Kampf am 26.02.2024 von uns gegangen ist.

 

Wir danken Frau Eggenmüller-Hörsch,, die knapp 22 Jahre lang das Leben und die Geschicke der Gemeinde Gundremmingen, dem Schulverband Gundremmingen und der Verwaltungsgemeinschaft Offingen aktiv mitgestaltet hat. Das Wohl der Menschen in „Ihrem Gundremmingen“ und darüber hinaus, war für sie stets das größte Anliegen ihres politischen Handelns. Gerade für die Schwächeren in unserer Gesellschaft hatte sie immer ein offenes Ohr.

Frau Heike Eggenmüller-Hörsch gehörte von 2002 bis zu Ihrem Tod dem Gremium des Gemeinderates Gundremmingen an und war in vorbildlicher Weise für die Belange Gundremmingens tätig. Von 2014 bis 2020 vertrat sie die Interessen Ihrer Gemeinde  als dritte Bürgermeisterin. Als Delegierte in der Gemeinschaftsversammlung der VGem. Offingen übernahm sie zudem von 2014 bis 2020 Verantwortung für  richtungsweisende Entscheidungen und vertrat pragmatisch die Interessen der Körperschaft nach außen. Ihr Wirken war geprägt von großem Engagement, gegenseitigem Vertrauen und Wertschätzung gegenüber ihren Mitmenschen.

Die Gemeinde Gundremmingen wird Frau Heike Eggenmüller-Hörsch stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Ihren DenKindern und Angehörigen gilt unsere aufrichtige Anteilnahme in dieser schweren Zeit.

In Dankbarkeit und ehrendem Gedenken

 

    Tobias Bühler                          Anton Frei                        Alexa Kille                   Gemeinderat

Erster Bürgermeister           Zweiter Bürgermeister     Dritte Bürgermeisterin      Gundremmingen

Herz-Kreislauf-Stillstand: Die Rettungskette nach vorne hin verkürzen!

Warum wir alle gemeinsam beim Thema Herz-Kreislauf-Stillstand aktiv werden müssen, welche Rolle die Region der Lebensretter dabei spielt und wie jeder einzelne zum lebensrettenden Netzwerk beitragen kann.

Das Thema Reanimationsversorgung geht uns alle an: Jährlich erleiden in Deutschland mehr als 60.000 Menschen im Alltag unerwartet einen Herz-Kreislaufstillstand. Der plötzliche Herztod ist damit eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Bis der Rettungsdienst eintrifft, vergehen im ländlichen Raum im Mittel ca. neun Minuten – ein gutes Patienten-Outcome ist dann eher unwahrscheinlich. Umstehende könnten diesen Zeitraum überbrücken, die Laienreanimationsquote liegt in Deutschland jedoch bei geringen 40 %. Echte Überlebenschancen bestehen nur, wenn sofort oder möglichst zeitnah mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen wird. Auch ein frühzeitiger Einsatz eines automatisierten externen Defibrillators (AED) könnte in einem Viertel der Fälle einen entscheidenden Unterschied machen – sofern er unmittelbar greifbar ist.

Gleichzeitig halten sich in vielen Städten und Gemeinden qualifizierte Personen – Pflegepersonal, dienstfreie Rettungskräfte, freiwillige Feuerwehrleute, THW-Helferinnen und Helfer, Katastrophenschützer, sowie Ärztinnen und Ärzte – ganz zufällig in der Nähe eines Notfallortes auf. Jedoch: Sie erfahren meistens einfach nichts von dem Notfall in ihrer unmittelbaren Umgebung.

(mehr lesen)

Einladung zum 40-jährigen Partnerschaftsjubiläum Gundremmingen – Ahuille vom 8. bis 12. Mai 2024 in Frankreich

Liebe Freunde der deutsch-französischen Partnerschaft,

sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Jugendliche,

 

letztes Jahr im Mai haben wir in Gundremmingen den 40. Geburtstag unserer lebendigen Partnerschaft mit Ahuille gefeiert. Nun steht der Gegenbesuch in unserer Partnergemeinde an. Unsere französischen Freunde sind schon eifrig am planen und organisieren.

 

Nach derzeitigem Stand liegen uns folgende Informationen vor:

Wir treffen am Mittwoch, den 8. Mai 2024 (Tag vor Christi Himmelfahrt) abends in Ahuille ein.

(Anreise entweder per Zug, oder mit dem Fahrrad)

Die Rückreise erfolgt am Sonntag, den 12. Mai 2024.

 

Die Fahrtzeiten sind wie folgt vorgesehen:

Mittwoch, 8. Mai 2024       Abfahrt am Bahnhof in Günzburg um 12.48 Uhr

                                          Umstieg in Stuttgart und Paris oder in Strasbourg und Le Mans

                                          Ankunft in Laval um 22.41 Uhr

 

Sonntag, 12. Mai 2024      Abfahrt am Bahnhof in Laval entweder um 12.03 Uhr

                                          mit Umstieg in Paris, Karlsruhe und Ulm oder

                                          Abfahrt am Bahnhof in Laval um 12.29 Uhr

                                          mit Umstieg in Marne le Valley, Strasbourg und Ulm

                                          voraussichtl. Ankunft in Günzburg entweder 20.05 Uhr oder 21.04 Uhr.

 

Bitte melden Sie sich baldmöglichst bei der Gemeinde Gundremmingen an, wenn Sie an den Feierlichkeiten teilnehmen möchten.

 

Wir bitten Sie folgende Angaben bei der Anmeldung anzugeben:

Name, Vorname des / der Teilnehmer; Alter
Hinfahrt mit Zug oder Fahrrad à die Rückfahrt erfolgt für alle Teilnehmer mit dem Zug!
Falls bereits bekannt, den Namen der gewünschten Gastfamilie

 

Die Reisekosten werden von der Gemeinde Gundremmingen bezuschusst. Die Höhe der Bezuschussung bestimmt den Eigenanteil, der derzeit noch nicht genannt werden kann.

 

Noch ein Hinweis für teilnehmende Schülerinnen und Schüler:

Da der Zug am Mittwoch bereits um 12.48 Uhr in Günzburg abfährt, ist eine Schulbefreiung für Mittwochnachmittag und Freitag notwendig. Diese muss von den Eltern selbständig beantragt werden. Die Gemeinde wird die Notwendigkeit ihres Besuches gerne bestätigen.

 

Anmeldungen für die Fahrt (auch für die Radfahrer) richten Sie bitte an die Gemeinde Gundremmingen; telefonisch 08224 – 968013 oder per Mail an rathaus@gundremmingen.de .

 

Wir freuen uns möglichst viele Mitbürgerinnen und Mitbürger und auch unsere Jugend und den „Jugendtreff“ bei unserer Fahrt begrüßen zu dürfen.

 

Ihr                                                                                          Ihr

Tobias Bühler                                                                        Wolfgang Mayer

Erster Bürgermeister                                                            Altbürgermeister

Gemeinde Gundremmingen                                                 Gemeinde Gundremmingen

Anmeldungen für das neue Kita-Jahr 2024/2025

Anmelden können Sie Ihr Kind
ab 10 Monate bis 6 Jahre (Wohnort Gundremmingen).

 

Anmeldungen sind am 31.01. und 01.02.2023 möglich.

 

Rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns oder lassen uns eine E-Mail (gerne vorab) mit Ihren Daten, zum Versenden der Anmeldeunterlagen zukommen.

 

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

 

Gurbet Kilinc
Einrichtungsleitung
und das gesamte Kita-Team

Kindertagesstätte Gundremmingen

Schulstraße 2

89355 Gundremmingen

Tel. 08224-968031

E-Mail:kindergarten@gundremmingen.de

Urkundenverleihung in der Münchner Residenz Coaching Kitaverpflegung „Kita-Tischlein, deck dich!“

Bayerns Ernährungsministerin Michaela Kaniber  überreichte uns am 17. Juli 2023 im Max-Joseph-Saal der Münchner Residenz unsere Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am Coaching 22/23.
Ein Jahr lang haben Experten der Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung Bayern unser  Essensgremium (bestehend aus: Kitaleitung, Kita-Verpflegungsbeauftragte, Köchin und einem Elternteil) begleitet.
Um die Qualität unserer Verpflegung zu erhöhen, haben wir gemeinsam mit der Vernetzungsstelle unsere Speisepläne optimiert und den Einsatz von mehr regionalen und ökologischen Lebensmitteln auf den Weg gebracht.
Außerdem wurden Möglichkeiten zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung besprochen und ein besonderes Augenmerk auf eine gute Kommunikation gelegt.
Ein großer Pluspunkt den wir hier vor Ort haben, ist der Dorfladen, über den wir hauptsächlich unsere Lebensmittel beziehen.
Mit viel Engagement unseres Küchenpersonals und der guten Zusammenarbeit mit einer Verpflegungsbeauftragten der Grundschule, beliefern wir bereits seit April 2023 die Grundschule mit frischem, gesundem und leckerem Essen.
Eine große Freude für unsere Kitakinder ist es, wenn sie vom eigenen Garten Obst und Gemüse mitbringen und es hier zu unserer Verpflegung z. B. beim Frühstück oder Mittagessen mit verwendet wird. Umso mehr freuen wir uns über unseren neu angelegten und erweiterten Garten mit Hochbeeten, verschiedenen Beerensträuchern und Spalierobstbäumen. So können wir die Kinder gezielt mit einer Vielzahl von Bildungsthemen in ihrer Entwicklung im Alltag unterstützen.
Ganz herzlich bedanken wollen wir uns bei Herrn Bürgermeister Bühler und dem Gemeinderat der Gemeinde Gundremmingen, die uns zum Wohle der Kinder bei unserem Vorhaben, frisch im Haus zu kochen, großzügig unterstützt haben.

Aktuelles aus dem Gemeinderat

Sitzung vom 27. Juli 2023: Haushalt 2023 und Baugebiet „Hummeläcker“

 

 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

In der Juli-Sitzung hat der Gemeinderat den Haushalt beschlossen. Ich will zunächst einige Zahlen nennen: Das Gesamtvolumen beträgt 15,6 Millionen Euro, der Verwaltungshaushalt schließt mit 9,14 Millionen Euro ab, der Vermögenshaushalt mit 6,46 Millionen Euro. Mit rund 834.000 Euro werden wir auch 2023 wieder einen sehr hohen Betrag dem Vermögenshaushalt zuführen können. Weniger erfreulich sind die Umlagen mit insgesamt rund 3,55 Millionen Euro, um die wir aber nicht umhinkommen werden.

(mehr lesen)

Aktuelles aus dem Gemeinderat

Sitzung vom 29. Juni 2023: Das Thema Windkraft betrifft auch die Gemeinde Gundremmingen

 

 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

Sie haben es sicherlich aus den Medien entnommen: Derzeit geht es in den Kommunen in unserem Landkreis immer wieder um das Thema Windenergie. Wo wären Windräder denkbar und welche Flächen wären eher ungeeignet. Hintergrund ist die Fortschreibung des Regionalplankapitels „Nutzung der Windkraft“ in der Region Donau-Iller. Die Kommunen sind aufgerufen, in einem informellen Anhörungsverfahren bis zum 14. Juli lokale Aspekte und Überlegungen bei der künftigen Windenergieplanung mitzuteilen. Insgesamt 1,8 Prozent der Regionalverbandsflächen sollen für Windkraft bereitgestellt werden.

In unserem Gemeindegebiet gibt es zwei sogenannte Suchräume für Windkraft, in denen Vorranggebiete dargestellt sind. Einer dieser liegt südlich von Gundremmingen in Richtung Dürrlauingen. Diese Fläche sollte jedoch unbedingt aus der Planung herausgenommen werden, nachdem sich dort auch unsere Sternwarte befindet. Blinkende Windräder und in unmittelbarer Nähe eine Sternwarte, das verträgt sich nicht und hätte zur Folge, dass sie geschlossen werden müsste. Die Gemeinde hat über die Jahre hinweg viel in diese investiert, nicht zu vergessen sind die unzähligen ehrenamtlich geleisteten Stunden. Ich sehe unsere Sternwarte als wichtiges Kulturgut, das erhalten werden muss. Die zweite Fläche befindet sich nordöstlich von Gundremmingen in Richtung Lauingen und wäre eine denkbarere Alternative. Allerdings sollte diese nicht in der Form verbleiben, wie sie derzeit dargestellt ist, sondern weiter weg von der Wohnbebauung auf Höhe des Meteoturms rücken. Gleichzeitig muss für die dortige Biogasanlage ein Schutzradius eingehalten werden, damit die geplante Aussiedlung des landwirtschaftlichen Betriebs möglich ist. Auch wenn in Gundremmingen schon vieles im Hinblick auf das Thema Energie geleistet wurde, dürfen wir uns dem Thema Windkraft nicht verschließen. Würde unsere Gemeinde keine Stellungnahme abgeben und keine Flächen melden, dann bestünde die Gefahr einer Privilegierung. Des bedeutet: Windräder könnten überall entstehen und möglicherweise mit Abständen, wie sie niemand haben möchte.

(mehr lesen)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die Gemeinde Gundremmingen hat im Zuge des bayerischen Gigabitförderprogramms die Telekom mit der Erstellung der Glasfaserhausanschluss beauftragt. Hier wird der komplette Ort mit Glasfaserhausanschlüssen bis in Ihr Gebäude versorgt werden. Die Fertigstellung der Arbeiten ist bis Ende 2024 geplant.

Ein wichtiger Punkt dabei aber ist: Er kommt nicht von allein. Dafür brauchen wir das Einverständnis der Grundstückseigentümer.

Hierfür ist eine Beauftragung des Hausanschlusses über die Website www.telekom.de/glasfaser notwendig.

Wenn Sie einen kostenfreien Gebäudeanschluss wünschen, müssen sie eines der drei unten aufgeführten Produkte wählen!

Nach Eingabe der jeweiligen Adresse und nachfolgender Auswahl „Zu den Produkten“ können sich alle Bürgerinnen und Bürger bereits jetzt ein Produkt oder den reinen Anschluss ohne Tarif sichern.

 

Auf der Homepage der Telekom können Sie dann nach Eingabe Ihrer Adresse wählen, ob Sie gleich ein Produkt buchen oder vorerst nur den Glasfaseranschluss wünschen.

Wichtig hier ist, dass Sie eine der beiden Möglichkeiten buchen müssen um den kostenfreien Gebäudeanschluss zu erhalten. Wenn Sie erst nach Ablauf der Bauphase buchen, dann müssen Sie die Anschlusskosten in Höhe von knapp 800,- € selber tragen. In der aktuellen Bauphase wird dies über das bayerische Gigabitförderprogramm realisiert.

Über den genauen Bauzeitpunkt, zu dem die Anwohner sowohl den kostenfreien Glasfaserhausanschluss als auch gegebenenfalls bereits ein Wunschprodukt im Zuge der Bauphase erhalten, wird die Telekom rechtzeitig informieren.

 

Sollten Sie noch Fragen haben stehe ich Ihnen hierzu gerne zur Verfügung.

 

Tobias Bühler

Erster Bürgermeister.

 

40 Jahre Partnerschaft Gundremmingen Ahuillé, das bedeutet auch 40 Jahre gelebte Freundschaft!

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten die dazu beigetragen haben, dass das Jubiläumswochenende vom 18. - 21.Mai 2023 wieder so erfolgreich war.

Gemeinsam mit ca. 60 französischen Gästen durften wir drei erlebnisreiche Tage in und um Gundremmingen verbringen.

Nach einem herzlichen Willkommen am Kulturzentrum feierten wir einen gemeinsamen Gottesdienst in Gundremmingen, bevor die Gäste ihr Quartier in den einzelnen Gastfamilien bezogen.

Am Freitag ging´s dann mit zwei Bussen nach Augsburg. Dort zeigten wir unseren Gästen sowohl die kulturelle, als auch die kulinarische Seite von Schwaben. Bei einer Stadtführung wurden uns die Sehenswürdigkeiten in Augsburg erklärt. Nach dem wir das prachtvolle Rathaus, den goldenen Saal, die Fuggerei, sowie die idyllischen Lechkanäle bestaunt hatten, blieb noch Zeit zum Bummeln und „shoppen“ in der Stadt. Anschließend widmeten wir uns der kulinarischen Seite Schwabens und besuchten die Riegele Brauwelt. Nach einer Brauereibesichtigung konnten wir den Abend im Wirtshaus gemütlich ausklingen lassen.

(mehr lesen)

Aktuelles aus dem Gemeinderat Sitzung vom 16. März 2023: Franziskusweg und Bebauungsplan Hummeläcker

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

in der Sitzung im März wurde im Gemeinderat das Thema Franziskusweg wieder aufgegriffen, um auch hier voranzukommen. Beginnend bei der Franziskuskapelle könnte dieser vorbei an unserer Kneippanlage in Richtung Holzlagerplatz, Märchenwald und anschließend wieder zur Staatsstraße führen. Bei einer Länge von etwa 3,5 Kilometern könnte das Bestehende ohne große Unterhaltskosten genutzt werden, auf angrenzenden gemeindlichen Grundstücken könnten verschiedene Stationen entstehen, die den Weg noch attraktiver machen würden. Es wäre eine Bereicherung für unsere Gemeinde, auch der Gemeinderat sprach sich dafür aus, die Grundidee weiterzuverfolgen, planerisch aber zunächst den Blick auf den Weg selbst zu werfen und dafür notwendige finanzielle Mittel vorzusehen. Was die jeweiligen Stationen betrifft, bestand der Wunsch einer Gestaltung mit möglichst natürlichen Materialien, auch wie es ursprünglich angedacht war, mit Einbindung von Schule und Kindergarten, eventuell auch Vereinen.

Für den Bebauungsplan „Hummeläcker“ wurde vom Krumbacher Büro Kling Consult der fertige Entwurf vorgestellt und vom Gemeinderat mit noch einzuarbeitenden geringen Änderungen gebilligt. Er wird anschließend für die Dauer eines Monats öffentlich ausgelegt. Das neue Wohnbaugebiet wird in drei Bauabschnitten entstehen, abhängig von der Nachfrage nach Baugrundstücken. Zulässig sind Einzel- und Doppelhäuser mit maximal zwei Vollgeschossen. Nachdem aufgrund der Geländeverhältnisse im südöstlichen Bereich aus dem Kellergeschoss rechtlich gesehen ein Vollgeschoss entstehen könnte, wäre in diesem Fall auch ein drittes zulässig. Der Bebauungsplan sieht keine bestimmten Dachformen vor, um hier einen entsprechenden gestalterischen Spielraum zu ermöglichen.  

Die Fundtierpauschale wird sich in diesem Jahr auf 80 Cent je Einwohner und 2024 auf einen Euro erhöhen. Der Gemeinderat hat dem Antrag des Tierschutzvereins Günzburg aufgrund der enorm gestiegenen Kosten im Tierheim seine Zustimmung gegeben. Die Versorgung von Fundtieren ist eine Pflichtaufgabe der Gemeinde. Die Kosten dafür würden weit höher liegen, wenn wir nicht auf den Tierschutzverein zurückgreifen könnten. In der Sitzung wurde auch beschlossen, unsere Ehrungsordnung aus dem Jahr 2009 anzupassen: Unseren älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu runden Geburtstagen zu gratulieren, das sind immer sehr schöne Termine. Allerdings werden diese aufgrund des demografischen Wandels immer mehr. Die Gemeinde wird ihren Jubilaren natürlich auch weiterhin ihre besten Wünsche überbringen, jedoch mit etwas weniger persönlichen Besuchen als bisher.     

Ostern kommt und damit auch der Frühling. Genießen Sie die kommenden und nun endlich wärmer werdenden Tage. 

 

Mit den besten Grüßen aus dem Gundremminger Rathaus

 

Ihr

Tobias Bühler

Erster Bürgermeister der

Gemeinde Gundremmingen

Breitbandausbau Gundremmingen – Fertigstellung in den ersten Ausbaugebieten

Die Telekom hat diese Woche die Fertigstellung der Glasfaserhausanschlüsse für die ersten Ausbaugebiete in Gundremmingen bekannt gegeben. Ab sofort können diese bei folgenden Anbietern gebucht werden, darunter Telekom, Vodafone, Telefonica und 1&1.

 

Die Glasfaserhausanschlüsse bringen schnelles und zuverlässiges Internet in die Häuser. Mit der Fertigstellung dieser Infrastruktur konnten wir dazu beigetragen, dass Sie in Gundremmingen von der fortschrittlichen Technologie profitieren und ihre digitale Zukunft sichern können.

 

Dank der Zusammenarbeit mit verschiedenen Anbietern können Sie nun aus einer Vielzahl von Tarifen und Angeboten wählen, die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Egal, ob es sich um schnelles Internet für den privaten oder geschäftlichen Gebrauch handelt, es gibt ein passendes Angebot für jeden Bedarf.

 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich ab sofort bei den oben genannten Anbietern über die Verfügbarkeit und Preise der Glasfaserhausanschlüsse informieren und ihre Buchungen tätigen.

 

 

Tobias Bühler

Erster Bürgermeister

Aktuelles aus dem Gemeinderat Sitzung vom 12. Januar 2023 – die erste Sitzung im neuen Jahr

Aktuelles aus dem Gemeinderat

Sitzung vom 12. Januar 2023 – die erste Sitzung im neuen Jahr

 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

die erste Sitzung des Gemeinderats am Anfang des Jahres ist immer eine besondere. Es sind nicht nur unsere Gemeinderätinnen und Gemeinderäte, sondern auch deren Partnerinnen und Partner anwesend. Angesichts der vielen Sitzungen während des ganzen Jahres über ist das anschließende gemeinsame Jahresessen ein kleines Dankeschön.

Inzwischen ist sozusagen Halbzeit im Gemeinderat, nach den letzten Kommunalwahlen sind schon wieder drei Jahre vergangen: Es ist ein schönes Miteinander im Gremium, aber auch nur gemeinsam kann man sinnvoll etwas erreichen. Was ist während dieser Zeit passiert? Es kamen die ersten Corona-Einschränkungen und der erste Lockdown. Es war unvorstellbar, dass plötzlich die Schulen und Kindergärten schließen mussten.

(mehr lesen)

50 Jahre Kindergarten Gundremmingen

 

Liebe Gundremminger,
da wir aus gegebenem Anlass unser 50-Jähriges nicht feiern konnten, haben wir uns mit den Kindern ein Projekt überlegt und  Zaunlatten gestaltet.
Diese sind im ganzen Ort verteilt, damit sich die Kinder, ihre Eltern, ehemalige Kindergartenkinder oder Eltern und Großeltern an den kunstvoll gestalteten Zaunlatten erfreuen und sich auch an „ihre“ Zeit im und mit dem Kindergarten erinnern.
Machen Sie einen Spaziergang mit Ihren Kindern, Freunden und Familien. Bestimmt erkennt das eine oder andere Kind seine Zaunlatte wieder oder Sie schmunzeln über Zitate der Kinder, die Frau Osterlehner im Laufe ihrer langjährigen Tätigkeit im Kindergarten gesammelt hat.
Ganz herzlich bedanken wir uns bei unseren Bauhofmitarbeitern, die uns tatkräftig unterstützt haben und die Zaunlatten für den Kindergarten im Ort aufstellten, Herrn Bürgermeister Bühler, der die Briefe der Kinder weiterleitete, der Fa. Scheiffele und Schmiederer aus Gundremmingen, die den Kindern die Zaunlatten schenkte und Herrn Maler Kraus, der uns die Zaunlatten lackierte, damit die Zaunlatten auch lange ihre Farbe behalten.

(mehr lesen)

Grundsteuerreform - Die neue Grundsteuer in Bayern

Neuregelung der Grundsteuer


Für die Städte und Gemeinden ist die Grundsteuer eine der wichtigsten Einnahmequellen. Sie fließt in die Finanzierung der Infrastruktur, zum Beispiel in den Bau von Straßen und dient der Finanzierung von Schulen und Kitas. Sie hat Bedeutung für jeden von uns.
Das Bundesverfassungsgericht hat die bisherigen gesetzlichen Regelungen zur Bewertung von Grundstücken für Zwecke der Grundsteuer im Jahr 2018 für verfassungswidrig erklärt.


Der Bayerische Landtag hat am 23. November 2021 zur Neuregelung der Grundsteuer ein eigenes Landesgrundsteuergesetz verabschiedet.
Von 2025 an spielt der Wert eines Grundstücks bei der Berechnung der Grundsteuer in Bayern keine Rolle mehr. Die Grundsteuer wird in Bayern nicht nach dem Wert des Grundstücks, sondern nach der Größe der Fläche von Grundstück und Gebäude berechnet.

 

(mehr lesen)